Internetzugriff

Internetzugriff wird in den heutigen Zeiten auf Reisen und Expeditionen immer wichtiger, zum Teil auch unverzichtbar. Primäres Anwendungsfeld ist hierbei weniger der Realtime-Zugriff auf Webseiten als viel mehr die zuverlässige Übertragung von eMails (z.B. für das Wetter-Routing), der effiziente Download von Wetterdaten bzw. Satellitenbilder oder die verlässliche Übertragung von Messergebnissen, Logbüchern oder Positionsdaten.

Internet-Zugriff über Iridium-AxcessPoint

Internet-Zugriff über Iridium-AxcessPoint

eMail-Abruf über Iridium-Telefon

Datenübertragung via Iridium bei einer Polarexpedition

Eine wesentliche Herausforderung stellt hierbei die Satellitenverbindung und das genutzte Satellitensystem dar, da die geringe Bandbreite und die Möglichkeit von Verbindungsabbrüchen (und die damit verbundenen mehrfachen Übertragungsversuche) schnell zu langen Übertragungszeiten und damit hohen Kosten führen können. Die Wahl der richtigen Technologie hat dabei oft wesentlichen Einfluss auf die Qualität und Kosten der Kommunikation.

Wir empfehlen aus der eigenen Erfahrung heraus Iridium zusammen mit der Datenübertragungslösung Onsatmail, da sich diese in der Praxis als effizient, robust und kostengünstig erwiesen hat.  Onsatmail ist eine durch unseren Satellitenkommunikationsanbieter AST betriebene Kommunikationslösung für die Übertragung von eMail und den Download von Informationen. Als registrierter Benutzer von Iridium oder Inmarsat können Sie die Software auf einem MacOS- oder Windows-basiertem Gerät installieren, dann einen kostenfreien Account beantragen und dann von dieser Software über das angeschlossene Iridium-Telefon effizient Daten übertragen.

onsatmail-Software im Einsatz

onsatmail-Software im Einsatz

Die Übertragungslösung onsatmail im Überblick

    1. Intelligente und effiziente Nutzung der verfügbaren Übertragungsmedien.

      Einer der wesentlichen Vorteile der Software ist die intelligente und effiziente Nutzung der verfügbaren Übertragungsmedien: Ist am Rechner eine WLAN-Verbindung verfügbar (z.B. in einem Hafen), so wird gar keine Datenverbindung über Iridium aufgebaut sondern die günstigere WLAN-Kommunikation genutzt. Ist eine Übertragung über Satellit notwendig, so überträgt diese die Daten vollduplex, d.h. in beide Übertragungsrichtungen gleichzeitig. Dies allein halbiert i.d.R. die anfallenden Kommunikationskosten. Zusätzlich startet Onsatmail eine abgebrochene Datenübertragung wieder genau am Punkt des Abbruchs neu und vermeidet damit die sonst übliche Übertragung des gesamten Vorgangs.

    2. Größenbegrenzung und manuelle Steuerung der eMail-Kommunikation möglich

      Onsatmail erlaubt entweder über bereitgestellte eMail-Accounts des Onsatmail-Systems zu kommunizieren (<persönlicher Name>@onsatmail.com) oder aber eMail via POP3 oder IMAP eMail von einem beliebigen eMail-Server abzuholen und zu versenden. Es lässt sich hierbei einstellen, dass z.B. nur eMail bis zu einer bestimmten Größe abgeholt werden sollen, so dass Ihnen ein aus Versehen zugesendeter großer Dateianhang keine unnötigen Kosten verursacht. Der Absender  wird über die Ablehnung informiert und erhält Ratschläge, wie die Mailgröße reduziert werden kann. Wer ganz sicher gehen will, erlaubt nur den Empfang von eMail von Absendern, die auf einer expliziten „OK Liste“ stehen. Alternativ erlaubt Ihnen Onsatmail im "interactive mode" gezielt auszuwählen, welche eMails heruntergeladen werden sollen und welche auf dem Server verbleiben sollen oder dort direkt gelöscht werden können.

    3. Einfach zu bedienendes Mailer-Frontend/-Programm:

      Onsatmail bietet ein eigenes, einfach zu bedienendes eMail-Frontend, welches für die meisten Zwecke völlig ausreicht. Wer besondere Funktionen nutzen will bzw. muss, kann onsatmail und sein reguläres eMail-Frontend so konfigurieren, dass diese zusammenarbeiten und eMails z.B. aus Outlook via onsatmail versendet und empfangen werden können.

Web-Fetch:

Der Web Fetch ist speziell entwickelt worden, um spezifische Dateien aus dem Internet herunterzuladen, z.B. GRIB-Daten, Wetterkarten oder Satellitenbildern.  Hierzu lassen sich entweder eine oder mehrere der in onsatmail gespeicherten Standardanfragen nutzen oder aber eigene Anfragen konfigurieren. Je nach Konfiguration überträgt onsatmail den Download-Wunsch an den Server, dieser lädt die Dateien dann aus dem Internet herunter und stellt diese für den Download bei der nächsten Nutzung von Onsatmail zur Verfügung.

Im Artikel "Wetterdaten via Satellit" beschreiben wir, wie Sie GRIB-Files, Wetterberichte und –karten sowie Satellitenbilder einfach per eMail oder Web-Fetch abholen können.

Gerne beraten wir Sie in allen Fragen der Datenübertragung via Satellit und unterstützen Sie auch gegen Gebühr bei der Einrichtung und Konfiguration Ihres Rechners für die Zusammenarbeit mit Onsatmail. Gerne weisen wir Sie in diesem Zusammenhang auch in die Nutzung von onsatmail ein.